Startseite » Kaffee Blog » Caffè Lungo

Caffè Lungo Rezept & Espresso Lungo Zubereitung italienischer Art

Eine typisch italienische Kaffeezubereitung ist der Caffè Lungo. In der Tradition dem deutschen Filterkaffee entsprechend, aber dennoch mit mehr Raffinesse, geschmacklicher Vielfalt und viel mehr Aroma basiert der Lungo auf der Zubereitung eines Espresso. Mit unserem Rezept gelingt die Zubereitung nach italienischer Art ganz einfach.

In Kürze:

  • Caffè Lungo ist ein Espresso, bei dem mehr Wasser verwendet wird
  • Die Durchlaufzeit durch die Espressomaschine ist ebenfalls länger als beim Espresso
  • Lungo heißt auf Italienisch lang, was diese Verlängerung andeutet
  • Espresso Lungo dient auch als Basis für andere Kaffeespezialitäten
Caffè Lungo

Was ist ein Caffè Lungo?

Bei dem Caffè Lungo handelt es sich um einen italienischen Espresso, der allerdings mit mehr Wasser verlängert wird. Ist dir ein klassischer Espresso zu stark, dann bietet sich der Lungo an. Denn da erstens mehr Wasser verwendet wird und zweitens der Brühvorgang länger dauert, ist er nicht so stark wie der Espresso.

Lungo heißt auf Italienisch „lang“, daher handelt es sich bei dem Lungo um einen Espresso, der verlängert wurde. Durch die längere Durchlaufzeit besitzt der Lungo zudem ein ganz besonderes Aroma und einen angenehmen Geschmack.

Für die Zubereitung eignet sich jedoch nicht jede Kaffeesorte, die für einen Espresso gewählt wird. Es werden jedoch Sorten angeboten, die genau auf den Lungo und sein Aroma ausgelegt wurden. Es liegt aber auch immer am eigenen, individuellen Geschmack, der über die Wahl der Sorte entscheidet.

Welche Kaffeebohnen eigenen sich für Espresso Lungo?

Kaffeebohnen für Espresso Lungo
Bei den Kaffeebohnen ist eine Mischung von Arabica und Robusta am besten geeignet für den Lungo

Bei dem langen Kaffee werden Espressobohnen genutzt. Allerdings besitzen diese einen etwas gröberen Mahlgrad. In der Regel sollten auch die heller gerösteten Sorten genommen werden. Denn hier stehen angenehme Säuren und fruchtige Aromen im Vordergrund.

Bei dunklen Röstungen überwiegen im Test hingegen eher die Bitterstoffe, von denen im fertigen Espresso Lungo bereits genügend enthalten sind. Es bietet sich an, für den eigenen Geschmack verschiedene Sorten auszuprobieren, um deine Lieblingsbohnen zu finden.

Empfohlen wird eine Mischung 70/30 aus Arabica und Robusta, um den perfekten Geschmack des Espresso Lungo zu erhalten.

Was ist der Unterschied zwischen Espresso, Ristretto und Lungo?

Alle drei Kaffeespezialitäten basieren auf dem Espresso und sind sich daher recht ähnlich. Es gibt dennoch Unterschiede, sowohl in der Zubereitung als auch im Geschmack. Denn die Herangehensweise in der Zubereitung unterscheidet sich im Mahlgrad, der Wassermenge und der Kaffeemenge sowie der Durchlaufzeit.

Wenn Espresso als der Klassiker gilt, dann ist Caffè Lungo der Milde gegenüber dem Ristretto dem Intensiven.

Bei dem Lungo handelt es sich um einen langen Espresso, der auf dem gleichen Weg hergestellt wird wie der Espresso. Es muss jedoch mehr Wasser durch den Siebträger laufen, die Durchlaufzeit wird also länger.

Es handelt sich aber keinesfalls um einen doppelten Espresso, denn es laufen 80 ml durch den Siebträger in die Tasse. Dadurch erhältst du mehr fertigen Kaffee, der weniger intensiv schmeckt und oft ein wenig bitter ist.

Das Gegenteil zum Lungo ist der Ristretto. Auf Italienisch bedeutet Ristretto „begrenzt“, weil es sich um einen kurzen Espresso mit geringerer Wassermenge handelt.

Entweder wird der Kaffee feiner gemahlen, aber mit gleicher Durchlaufzeit wie bei dem Espresso gearbeitet, oder aber es wird gröber gemahlenes Kaffeepulver verwendet, bei dem das Wasser schneller durchläuft. So kann der Ristretto schneller fertig werden.

Video: Espresso Lungo und der Unterschied zum Americano & Café Crèma

In diesem Video wird der Caffè Lungo mit weiteren Espresso-Getränken verglichen.

Caffè Lungo Zubereitung

Bei der richtigen Zubereitung des Lungo kommt es auf die ideale Kombination aus Bohnenqualität, Verarbeitung und Espressomaschine an. Zudem muss das Verhältnis der drei Faktoren Wassermenge, Kaffeemenge und Mahlgrad ausgewogen sein, um einen harmonischen Geschmack zu erhalten.

Wurde er optimal zubereitet, besitzt er ein ausbalanciertes Aroma mit säuerlichen und bitteren Nuancen. Allerdings musst du darauf achten, dass durch das mehr an Wasser der Caffè Lungo nicht wässerig schmeckt.

Lungo Zutaten

Für einen Lungo basierend auf einer fertigen Kaffeemenge von 60 ml werden die folgenden Zutaten benötigt:

  • Frische Espressobohnen (7-10 g)
  • 90° bis 94° Celsius heißes, aber nicht kochendes Wasser (50 bis 60 ml)

Equipment & Zubehör

Für einen traditionellen Lungo benötigst du:

Wassermenge für den Caffè Lungo einstellen

Wenn du eine Siebträgermaschine besitzt, bei der der Bezug manuell gestoppt werden kann, ist dies perfekt. Denn so kannst du nach etwa 50 bis 60 Sekunden den Bezug stoppen und hast die perfekte Wassermenge erreicht, um einen Lungo von etwa 60 ml zu erhalten. Bei manchen Maschinen lassen sich die Tasten nach dem einmaligen Betätigen entsprechend speichern.

Noch besser ist es, wenn du eine Maschine mit einer Lungo-Taste besitzt, die du nur drücken musst und die sich dann nach der entsprechenden Menge selbst wieder ausschaltet.

Der ideale Mahlgrad für den Lungo Kaffee

Der Mahlgrad für den Lungo ist ein wenig gröber. Das hat den Vorteil, dass das Wasser bei dem grob gemahlenen Mehl schneller durchläuft und somit weniger Inhalts- und Geschmacksstoffe in die Tasse kommen, wie es bei feiner gemahlenem Kaffeepulver der Fall ist.

Das Risiko der Überextraktion wird so verkleinert, der Lungo schmeckt weniger bitter. Allerdings darf das Kaffeepulver auch nicht zu grob gemahlen sein, dann unterextrahiert das Getränk und schmeckt wässrig.

Welche Getränke lassen sich auf der Basis von Caffè Lungo zubereiten?

Auf der Basis des Lungo lassen sich sowohl Cappuccino als auch Latte Macchiato zubereiten. Das deutlich rundere Aroma kommt auch bei diesen beiden Kaffeespezialitäten gut zur Geltung.

Aber nicht nur für weitere Getränke, auch für ein klassisches Tiramisu verwenden viele mittlerweile den Caffè Lungo.

Caffe Lungo Rezept

Caffè Lungo Rezept

Portionen: 1
Zusätzliche Zeit: 8 Minuten
Gesamtzeit: 8 Minuten

So stellst du einen original italienischen Espresso Lungo her

Zutaten

  • 7-10 g Espressopulver fein gemahlen
  • Wasser

Anleitung

  1. Tasse vorbereiten
    Es ist wichtig, als Erstes die Tasse für den Lungo vorzuwärmen. Die gelingt mit heißem Wasser oder auf der Siebträgermaschine.
  2. Bohnen mahlen
    Im zweiten Schritt werden die Espressobohnen frisch gemahlen. Entweder funktioniert dies im Siebträger oder in einer externen Kaffeemühle. Beides muss auf eine etwas gröberen Mahlung eingestellt werden.
  3. Kaffeemehl vorbereiten
    Das erhaltene Espressomehl muss nun getampt und gelevelt werden. Nur so kann es im Siebträger festgedrückt werden.
  4. Siebträger einsetzen
    Der gefüllte Siebträger wird in die Brühgruppe eingesetzt. Der Bezug wird gestartet, die vorgewärmte Tasse unter den Ausguss gestellt.
  5. Aufbrühen
    Nach etwa 50 bis 60 Sekunden wird der Bezug manuell gestoppt, es sind jetzt etwa 60 ml Lungo aufgebrüht worden.
  6. Umrühren
    Vor dem Trinkgenuss wird der fertige Lungo kurz umgerührt.

Hinweise

Nach Belieben Zucker, Honig, Zimt, Kakao oder Chilipulver hinzugeben

Nährwerte:
Portionen: 1 Portionsgröße: 60ml
Menge pro Portion:Kalorien: 0Fett gesamt: 0g

Alternative Zubereitung des Caffè Lungo

Oft ist es so, dass Kaffeeliebhaber den Caffè Lungo bestellen, um den Espressogeschmack etwas weniger intensiv zu schmecken. Dennoch sollen die Geschmackseigenschaften gleich bleiben.

Daher kann bei der alternativen Zubereitung einfach ein normaler Espresso in einer größeren Lungo-Tasse aufgebrüht werden, dem hinterher ein wenig heißes Wasser zugeben wird. Mit dieser alternativen Methode sind auch weniger Bitterstoffe im fertigen Getränk enthalten.

Häufig gestellte Fragen

Welche Tassen für Espresso Lungo?

Für den Espresso Lungo werden die klassischen Lungo-Tassen genutzt, die ein Fassungsvermögen von bis zu 60 ml haben sollten. Diese können aus Glas oder Porzellan hergestellt sein, das bleibt deinem eigenen Geschmack überlassen.

Ist Lungo normaler Kaffee?

Sowohl geschmacklich als auch optisch geht der Caffè Lungo eher in die Richtung von normalem Kaffee als von Espresso. Dennoch schmeckt er aromatischer und ausgewogener und ist daher kein normaler Kaffee.

Wie schmeckt der Lungo?

Der Espresso Lungo schmeckt aromatisch und mild. Allerdings kann er auch ein wenig bitter sein, da das Wasser länger durch das Kaffeepulver fließt und erst am Ende der Extraktion die Bitterstoffe gelöst werden.

Wie “lang” ist der Caffè Lungo?

Der Caffè Lungo wird aus dem Grund so genannt, weil seine Brühdauer länger ist, als die eines klassischen Espresso. Er ist daher eine Minute “lang”.

Was ist der Unterschied von einem Americano zum Lungo?

Der Lungo ist ein wenig auch eine Ausreifung des Americanos. Die im Krieg in Italien stationierten amerikanischen GI bestellten zum Espresso, der ihnen zu stark erschien, ein Glas Wasser. Sie verdünnten den Espresso mit Wasser uns so wurde der Caffè Americano erfunden.

Was ist der Unterschied zwischen Espresso Lungo und Café Créme?

Beide Kaffeespezialitäten werden ähnlich, wie der Espresso zubereitet. Der Café-Creme, der auch unter Schümli Kaffee bekannt ist, besitzt allerdings einen deutlich höheren Wasseranteil als der Lungo und wird in Cappuccino-Tassen serviert.

Letztes Update: 14. April 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü
Skip to Recipe