Startseite » Kaffeevollautomat » Reparatur Tipps

7 Kaffeevollautomat Reparatur Tipps – Das solltest du wissen

Es gibt viele Defekte, die an einem Kaffeevollautomaten auftreten können. Gerade dann, wenn dieser täglich über Stunden in Betrieb ist. Da können Dichtungen, Wasser- oder Milchtank sowie die Brühgruppe oder das Mahlwerk mit der Zeit einen Schaden nehmen. Und auch die richtige Pflege ist wichtig, damit der Kaffeevollautomat lange seinen Dienst tut.

In Kürze

  • Durch ein regelmäßiges Entkalken können Schäden an Wasserbehälter und Brühgruppe vermieden werden
  • Vor der Reparatur ein entsprechendes geeignetes Reparaturset für das Modell über den Hersteller beziehen
  • Gegebenenfalls beim Hersteller nach der Reparaturanleitung nachfragen
  • Vor einer Reparatur immer sicherstellen, dass das Gerät vom Stromnetz genommen wurde

Die Reparatur vorbereiten

Kaffeevollautomat Reparatur

Unerheblich welcher Schaden am Kaffeevollautomaten aufgetreten ist, jede Reparaturmaßnahme muss vorbereitet werden. Damit du selbst keinen Schaden nimmst, ist der erste Schritt, bevor du etwas anderes am Gerät machst, den Stromkreis zu unterbrechen. Ansonsten könntest du einen Stromschlag bekommen oder der Automat geht ungewollt während der Reparatur in Betrieb.

Als Nächstes ist es hilfreich, die passenden Werkzeugutensilien bereits zur Hand zu haben. Wenn der Defekt bereits vorab bekannt ist, dann sollten auch die Ersatzteile schon jetzt zum Austausch vorhanden sein. Ansonsten musst du zu lange auf deinen Kaffeevollautomaten verzichten. Ist die Vorbereitung abgeschlossen, kann einer der unten aufgeführten Defekte selbstständig ohne Reparaturdienst gelöst werden.

1. Die richtige Pflege – Kaffeevollautomaten entkalken und reinigen

Kaffeevollautomat reinigen

Nicht nur, wenn ein Defekt aufgetreten ist, sondern turnusmäßig benötigt ein Kaffeevollautomat eine Reinigung und Entkalkung von Innen. Je nach Gemeinde und hier verwendetem Wasser mit mehr oder weniger Kalkzusatz muss die Entkalkung des Kaffeevollautomaten häufiger vorgenommen werden. Den Kalkgehalt im Wasser kannst du bei dem zuständigen Wasserwerk in deiner Gemeinde erfahren.

  • Viele Kaffeevollautomaten zeigen an, wenn eine Entkalkung notwendig wird
  • Ansonsten ist die Notwendigkeit auch am nachlassenden guten Kaffeegetränk Genuss zu erkennen
  • Zieht der Automat kein Wasser mehr, kann es an verstopften Schläuchen liegen
  • Vor einer Reparatur ist auch in diesem Fall das Entkalken als erster Schritt anzuraten
  • Entsprechende Entkalker werden im Handel angeboten
  • Auf Essig oder andere Hausmittel bei dem Kaffeevollautomaten besser verzichten

Zudem ist eine regelmäßige Reinigung von Brühgruppe und Mahlwerk ebenso als selbstverständlich anzusehen. Hierfür gibt es spezielle Reinigungstabletten auf dem Markt, die die Arbeit für dich übernehmen.

Die Reinigung des Kaffeevollautomaten von Außen hingegen dient lediglich der Optik, da es sich hier nur um Kaffeefette handelt, die auf dem Gehäuse sitzen und die mit speziellen Reinigungstüchern oder einem feuchten Lappen entfernt werden können.

2. Austausch der Brühgruppe

Brühgruppe austauschen

Ist die Brühgruppe defekt und arbeitet nicht mehr, dann muss diese getauscht werden. Da bei jedem Modell die Brühgruppe anders konzipiert ist, ist es hilfreich, dass du dir hierfür die entsprechende Anleitung auf der Seite des Herstellers anschaust und gegebenenfalls herunterlädst.

Bei allen Modellen sind die folgenden Schritte zu beachten:

Benötigte Zeit: 15 Minuten.

Brühgruppe Austauschen beim Kaffeevollautomaten

  1. Gerät ausschalten

    Kaffeevollautomat ausschalten und unbedingt den Stromstecker ziehen.

  2. Gehäuse öffnen

    Hierzu löse die Schrauben, die das Gehäuse zusammen halten.

  3. Verbindungsschläuche im Inneren lösen

    Je nach Aufbau deines Automaten sind die Verbindungsschläuche an der Brühgruppe gesichert. Löse vorsichtig die Verbindung der Schläuche.

  4. Brühgruppe entnehmen

    Brühgruppe nun einfach entnehmen und durch die neue Einheit ersetzen.

  5. Schläuche prüfen

    Überprüfe alle Verbindungsschläuche auf Dichtigkeit prüfen. Das kannst du am einfachsten machen, indem du hineinpustest und das andere Ende dabei zuhältst. Sind sie undicht, dann tausche sie direkt mit aus.

  6. Schläuche anschließen

    Sichere die Schläuche wieder mit dem gleichen Mechanismus, der davor schon zum Einsatz kam.

  7. Gehäuse schließen

    Schließe das Gehäuse wieder und ziehe alle Schrauben gut an.

3. Dichtungen tauschen

Kaffeevollautomat Dichtung tauschen

Kaffeevollautomaten verfügen über Dichtungen, die an der Brühgruppe sitzen. Diese werden mit der Zeit durch natürlichen Verschleiß spröde und durchlässig. Die Dichtungen können jedoch einfach selbst gewechselt werden und die Maschine muss hierfür nicht in die teure Reparatur gegeben werden.

Hilfreich ist es, wenn du ein passendes Wartungsset für deine Maschine besitzt. Diese Sets werden von den jeweiligen Herstellern ebenfalls angeboten und sollten zu deinem Kaffeevollautomat passen. Bei der Reparatur solltest du wie folgt vorgehen:

  1. Brüheinheit aus dem Gerät herausnehmen, wurde bereits unter Punkt 2 erklärt
  2. Dichtungen vorsichtig abziehen
  3. Ein Schlitzschraubendreher ist hierbei hilfreich
  4. Die neue Brühkolbendichtung vor dem Aufziehen dünn mit Silikonfett einfetten
  5. Dichtungsring darf beim Aufziehen nicht überdehnt werden

Da je nach Modell und Hersteller des Kaffeevollautomaten die Dichtungen auf andere Art entfernt werden, ist es hilfreich, wenn du dich vorab über den Vorgang beim Hersteller informierst.

4. Milch- oder Wassertank austauschen

Bei einem älteren und oft in Gebrauch stehendem Gerät kann es vorkommen, dass die Behälter für die Flüssigkeiten undicht werden. Hierbei kann es sowohl den Milchbehälter, als auch den Wasserbehälter treffen. Eine eventuelle Undichtigkeit zeigt sich, wenn Flüssigkeit austritt. Dies ist bei einem gerade in Betrieb stehenden Gerät eigentlich nichts Ungewöhnliches, denn durch die Hitze und dem Dampf entweicht immer ein wenig Flüssigkeit, wenn das Gerät eingeschaltet ist.

Tritt diese Flüssigkeit jedoch immer noch aus, wenn der Kaffeevollautomat ausgeschaltet wurde und abgekühlt ist, dann liegt es am entsprechenden Tank. Auch hierbei ist das jeweilige genutzte Modell des Automaten zu beachten und die Anleitung für den Tausch entsprechend auf der Herstellerseite zu finden.

5. Automat zieht kein Wasser

Es gibt mehrere Gründe dafür, dass der Kaffeevollautomat kein Wasser mehr zieht. Wie bereits oben bei der Entkalkung der Maschine darauf hingewiesen wurde, kann es an einem durch Kalkablagerungen verstopften Schlauch liegen. Bringt die Entkalkung nicht den erwünschten Erfolg, dann ist eine Kontrolle wichtig:

  1. Liegt es tatsächlich am verstopften Schlauch, diesen austauschen
  2. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass der Wassertank nicht richtig auf den Tankstutzen gesetzt wurde
  3. Ein dritter Fehler könnte sein, dass nicht genügend Wasser im Tank ist

Es ist daher hier nicht unbedingt eine Reparatur notwendig, sondern nur die Behebung der eigenen Anwendungsfehler.

6. Defektes Mahlwerk ersetzen

Kaffeevollautomat Mahlwerk ausbauen

Wenn ein Mahlwerk die Bohnen nicht mehr richtig mahlt, dann gibt es hierfür zwei Gründe. Möglicherweise hat sich eine Reinigungstablette festgesetzt. Dann kann diese mit einer Pinzette entfernt werden. Auch ein Staubsauger kann helfen, um die Rückstände auszusaugen. Bringt dies jedoch keine Besserung, dann muss das Mahlwerk für eine entsprechende Reinigung ausgebaut werden. Die passende Anleitung hierfür gibt es bei den jeweiligen Herstellern für die verschiedenen Modelle. Fällt jedoch auch diese Reinigung negativ aus, ist es unumgänglich, das Mahlwerk auszutauschen.

7. Durchlauferhitzer oder Heizung funktionieren nicht mehr

Wird das Wasser für den Kaffee nicht mehr heiß genug, dann liegt dies am Durchlauferhitzer oder der Heizung, je nachdem, was in deinem Kaffeevollautomaten das Wasser erhitzt. Auch hier kann als Erstes eine Entkalkung durchgeführt werden, denn zu viel abgesetzter Kalk auf den Heizstäben kann ebenfalls dazu führen, dass diese das Wasser nicht mehr richtig erwärmen. Hilft das Entkalken jedoch nicht, muss ein neues Heizsystem eingebaut werden.

Letztes Update: 13. März 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü