Slayer V3 Espressomaschine Test Rezension 2019

Wer auch zu Hause einen guten Espresso brauen möchte, braucht dazu ein hochwertige Siebträgermaschine. Die Slayer Espressomaschine V3 beweist, dass man nicht unbedingt eines der traditionellen italienischen Modelle anschaffen muss. Slayer stammt aus Amerika und verblüfft mit einem Design und einer Technologie, die deutlich anders sind und sich in zahlreichen Tests als funktionelle Weise erwiesen haben, um das Beste aus dem Kaffeepulver zu holen.

Jede Maschine ist ein Unikat, das von Hand gefertigt wird und sich durch tadellose Arbeit und überzeugende Technik auszeichnet. Wer Espresso liebt und auch bereit ist ein wenig mehr für eine perfekte Maschine zu Hause auszugeben, sollte die Slayer Espressomaschine V3 jetzt einmal näher kennenlernen.

Das Nadelventil – Geheimnis der Slayer V3

Slayer V3 Espressomaschine

Die Slayer V3 Espressomaschine ist ohne jeden Zweifel das Non-Plus-Ultra in Sachen Espresso-Feintuning.

Ein feinmechanisches Nadelventil gehört zu den wichtigsten Bauteilen der Slayer V3. Sie machen es dem Benutzer möglich, Während der Vorbrüh Phase die Flowrate so anzupassen, dass die dem Kaffee perfekt entspricht. Diese erste Phase ist beim Extrahieren des Espressos von besonderer Wichtigkeit, da sie für den Geschmack maßgeblich ist.

Mit dem Nadelventil hat man nun die Gelegenheit, diesen Prozess manuell zu kontrollieren. Auf diese Weise kann man den Kaffeegeschmack wesentlich besser beeinflussen, als mit bloßem Pumpendruck. Dank der Funktion des Nadelventils ist es auch möglich, Kaffeemehl zu benutzen, das wesentlich feiner gemahlen ist. Dadurch entsteht durch eine höhere Anzahl von Partikeln mehr Oberfläche, die zu einer besonders gleichmäßigen Extraktion führt.

Die Slayer V3 Espressomaschine ist ohne jeden Zweifel das Non-Plus-Ultra in Sachen Espresso-Feintuning.

Hier kaufen bei Coffee Circle

Technische Daten der der Slayer Espressomaschine V3

  • Stromanschluss: 230 Volt
  • Leistung: 1,500 – 2000 Watt
  • Kapazität Brühkessel: 1,1 l
  • Kapazität Dampfkessel: 3,3 l
  • Material Dampfkessel: Kupfer
  • Festwasseranschluss: Ja
  • Abmessungen: 45 x 61,7 x 34,0 cm
  • Gewicht: 45,5 Kg
  • Pumpentyp: Rotationspumpe
  • Maximaler Brühdruck: 9 bar
  • Pumpentyp: Vibrationspumpe
  • Brühgruppe: Faema E61
  • Maximaler Brühdruck: 15 bar

Die Slayer Espressomaschine – Zuverlässig und solide

In dieser Espressomaschine ist eine robuste, handelsübliche Rotationspumpe verbaut, die einen Duck von 9 bar aufbaut. Dieser Druck ist durch den Einsatz des Nadelventils vollkommen ausreichend, um ideale Bedingungen für die Extraktion des Kaffees zu schaffen.

Desweiteren zeichnet sich Maschine durch ein sehr haltbares Heizelement aus. Das Material, das hier eingesetzt wird, stammt ursprünglich aus der Kernforschung. Das Heizelement erweist sich auch unter extremen Bedingungen, wie beispielsweise Wassermangel, als unzerstörbar und langlebig.

Eine stabile Temperatur gehört zu den Elementen, die benötigt werden, um den Espresso perfekte zuzubereiten. In dieser Siebträgermaschine wird das Wasser zunächst im Vorbrüh Boiler erhitzt. Dan sorgt moderne Elektronik dafür, dass die Temperatur währen des gesamten Brühvorgangs vollkommen konstant bleibt.

Bei der Produktion der Slayer V3 wird auf höchste Qualität Wert gelegt. So wird auch bei der Wahl der einzelnen Bauteile ein hohes Kriterium angewendet. Jedes Teil wird auf Konsistenz, Haltbarkeit und Nachhaltigkeit geprüft, bevor es für diese Espressomaschine in Frage kommt.

So entsteht eine Siebträgermaschine, die nicht nur innovativ, sondern auch sehr zuverlässig ist. Mit diesem Gerät kannst du über Jahre hinaus täglich Espresso beziehen, ohne mit Funktionsstörungen rechnen zu müssen. Das Wasser bezieht die Maschine aus einem praktischen Festwasseranschluss. So kannst du eine unbegrenzte Menge von Espresso hintereinander beziehen, ohne auf eine Tankfüllung achten zu müssen.

Der Vorheizkessel trägt dazu bei, dass dieses Gerät unbegrenzt einsatzbereit ist. So kannst du auch für eine größere Gesellschaft stets frischen Espresso bereithalten, ohne dass deiner Maschine dabei die Puste ausgeht. Es ist kein Wunder, dass dieses hochwertige Gerät heute zu den besten Espressomaschinen der gehobenen Preisklasse zählt.

Diese Maschine, die von Jason Prefontaine in Seattle hergestellt wird, bietet dir höchst professionelle Qualität. Mit gutem Kaffeemehl für Espresso im perfekten Mahlgrad kannst du dich mit dieser Maschine in einen Hobby Barista verwandeln und dich selbst sowie deine Gäste jeden Tag mit einem perfekten Espresso erfreuen, den du zu Hause selbst herstellst.

Perfekt geeignet für Kaffeespezialitäten mit Milchschaum

Die Slayer Espressomaschine V3 wurde für dem amerikanischen Markt konzipiert, wo Getränke mit Milchschaum besonders populär sind und anspruchsvolle Kunden in Bezug auf das Aufschäumen von Milch perfekte Resultate erwarten. Während bei vielen Espressomaschinen dieser Prozess eher zweitrangig behandelt wird, hat Slayer eine innovative Technologie entwickelt, die perfekten Milchschaum erzeugt, So gelingen dir Cappuccino & Co mit diesem Gerät auch besonders gut.

Dazu wurde das Vaporizer System entwickelt, das heute zum Patent angemeldet ist. Dabei handelt es sich um einen Hochleistungsboiler, der den Dampf weiterhin erhitzen kann, wenn er den Steamboiler verlassen hat. So wird der Dampf noch trocknere und kann schnell Milchschaum produzieren, der cremig und nicht verwässert ist. Die Milchschaum Funktion ist programmierbar, so dass du als Benutzer auch hier die Möglichkeit hast, die Qualität deiner Getränke direkt zu beeinflussen.

Für wen eignet sich die Slayer V3 Espressomaschine

Dieses Gerät von Slayer befindet sich am oberen Ende der Preisskala für Espressomaschinen. Dafür erhältst du eine professionelle Qualität, die dir verschiedene Einstellungsmöglichkeiten bietet, um dein Kaffee Erlebnis zu personalisieren.

Diese Maschine ist klar nicht für den Anfänger gedacht. Sie wurde vielmehr für solche Menschen konzipiert, für die das Zubereiten von Espresso und andere Kaffeespezialitäten ein geliebtes Hobby ist, das sie mit jeder Extraktion weiter perfektionieren möchten.

Die Maschine von Slayer fasziniert auch die Individualisten unter den Espresso Freunden. Mit einem innovativen Design wirkt die Maschine schon optisch vollkommen andere, als die traditionellen Siebträger italienischer Bauart, die man kennt. Auch in puncto Technik hat die amerikanische Maschine einiges zu bieten, das die Geräte vieler Traditionsmarken in den Schatten stellt. Wer Espresso auf eine neue Art erleben möchte und bereit ist, das Geld für eine Siebträgermaschine der Spitzenklasse auszugeben, ist mit der langlebigen Slayer V3 mit Sicherheit gut beraten.

Diese Maschine ist in der Lage, etliche Tassen von Espresso in schneller Folge hintereinander aufzubrühen. Das macht sie nicht nur für den Heimeinsatz geeignet. Auch in einem kleinen professionellen Ambiente, wie einem Café oder einem Restaurant kann dieses Gerät ausgezeichnete Dienste leisten. Dazu tragen sowohl die exzellente Qualität des Espressos als auch der Festwasseranschluss bei. Die robuste Bauweise garantiert auch bei häufigem Einsatz Langlebigkeit, mit der sich die Anschaffungskosten langfristig amortisieren lassen.

Video: Erfahrungsbericht der Slayer V3 (auf Englisch)

In diesem Video erhältst du einen Einblick über die unglaublichen Einstellungsmöglichkeiten dieser Premium Siebträgermaschine

Vor- und Nachteile der Slayer Espressomaschine V3

Hochwertige Espressomaschinen wie dieses Modell von Slayer bieten ihren Benutzer viele Vorteile, die es ermöglichen, den Genuss von Espresso auch zu Hause zu perfektionieren. Dazu gehören unter anderem:

  • Touchscreen Display
  • Brühtemperatur einstellbar
  • Wassermenge einstellbar
  • Dampfdruck einstellbar
  • Ausgezeichnete Resultate beim Milchaufschäumen
  • PID Steuerung
  • Dual Boiler
  • Hohe Temperaturstabilität
  • Festwasseranschluss
  • Rutschfeste Füße

Dieses Gerät ist ausgezeichnet durchkonzipiert und mit einem hohen Qualitätsstandard verarbeitet. Darum geben sich auch kaum Nachteile. Ein negativer Punkt ist allerdings:

  • Sehr hoher Anschaffungspreis

Häufig gestellte Fragen zu der Slayer V3

Welche Kaffeemischung eignet sich für dieses Gerät?

Wenn man in eine hochwertige Espressomaschine wie die Slayer V3 investiert, sollte man sich stets für die besten Espresso Mischungen entscheiden. Welche Mischung man dabei bevorzugt, bleibt jedoch dem individuellen Geschmack überlassen.

Anzumerken ist, dass diese Maschine durch ihre besondere Technologie hervorragend für sehr fein gemahlenen Kaffee geeignet ist. Dadurch entsteht mehr Oberfläche und eine gleichmäßige Extraktion wird möglich, bei der die Geschmacksstoffe perfekt aus dem Kaffee gelöst werden können. Daher ist neben einer guten Bohnenmischung auch eine hochwertige Espressomühle empfehlenswert, um den feinen Mahlgrad zu erzielen.

Wie bezieht diese Espressomaschine Wasser?

Die Slayer V3 Espressomaschine ist mit einem Festwasseranschluss ausgestattet und kann direkt an die Wasserleitung angeschlossen werden. So steht Wasser zum Extrahieren des Kaffees und für den Dampfbezug stets in unbegrenzter Menge zur Verfügung und man braucht sich nicht um das Nachfüllen eines Tanks zu kümmern.

Kann man mit dieser Espressomaschine auch Milchschaum machen?

Ja, dieses Gerät ist mit einem Boiler für Wasserdampf und einer Dampflanze ausgestattet. Dazu wird bei Slayer eine besondere Technologie verwendet, die es ermöglicht, sehr trockenen Wasserdampf zu erhalten. Der Milchschaum wird wunderbar cremig, so dass bei Kaffeespezialitäten mit Milch erstklassige Ergebnisse erzielt werden können.

Fazit

Die Slayer Espressomaschine V3 ist ein Gerät, das mehr zu bieten hat, als die meisten anderen Espresso-Maschinen dieser Art. Ausgeklügelte Technologie macht es möglich, in verschiedener Weise direkten Einfluss auf den Brühvorgang zu nehmen und auf diese Weise den Ansprüchen unterschiedlicher Bohnensorten gerecht zu werden.

Das Gerät macht allen Freude, die ihren Espresso gerne in Ruhe zelebrieren. Vom Extrahieren des Kaffees bis zur Zubereitung des Milchschaums kann mit dieser Espressomaschine absolute Perfektion erzielt werden. Diese hat natürlich ihren Preis. Die Anschaffungskosten für die Slayer V3 sind eindeutig am oberen Ende der Preisskala angesiedelt.

Wer jedoch entscheidet, dass die Zubereitung von Espresso einen wichtigen Stellenwert im Leben einnimmt und bereit ist, in ein solches Gerät zu investieren, wird nicht enttäuscht sein. Qualität und Langlebigkeit machen die innovative Maschine aus Amerika zu einem treuen Begleiter für viele Jahre.

  • Autoren-Wertung
  • bewertet 4 Sterne
11799,00
  • 80%

  • Slayer V3
  • Rezensiert von:
  • Veröffentlich am:
  • Zuletzt überarbeitet: 4. Juli 2019
  • Features
    Autor: 100%
  • Zubereitung
    Autor: 100%
  • Qualität
    Autor: 100%
  • Preis
    Autor: 30%

Die Slayer V3 Espressomaschine ist ohne jeden Zweifel das Non-Plus-Ultra in Sachen Espresso-Feintuning. Höchste Qualität für 11799,00 €.

Menü
Like uns auch hier