ECM Casa V Espressomaschine Test Rezension 2022

Die ECM Casa V bietet hervorragende Leistung auf engstem Raum. Das besonders kompakte Modell des Traditionsherstellers aus Milan punktet mit einfacher Handhabung bei der Herstellung von Espresso und anderen Kaffeespezialitäten.

Mit ihrem Milchschaumsystem bietet sie alles, was für ausgezeichnete Milchgetränke auf Espressobasis nötig ist. Zudem kommt auch hier die ausgezeichnete Faema E61 Brühgruppe zum Einsatz und macht diese Art von Siebträger zu einer guten Option für ambitionierte Einsteiger.

Wir stellen das schlanke Espressomaschinen-Modell von ECM hier nun genauer vor.

Highlights der ECM Casa V

ECM Casa V

Die ECM Casa V ist super schmal und höchst hochwertig verarbeitet.

Hier kaufen bei Coffee Circle

Bei der ECM Casa V handelt es sich um eine klassische Siebträgermaschine, sowohl in der Funktionsweise als auch im Aussehen. Sie besitzt eine Dampflanze, um Milch aufschäumen zu können oder heißes Wasser abzugeben, daher können mit der Maschine neben Espresso auch andere Kaffeespezialitäten wie Latte Macchiato der Cappuccino hergestellt werden.

Bei der Maschine handelt es sich um einen halb-automatischen Apparat. Das V im Namen der ECM Casa bedeutet die römische Zahl fünf. Daher kannst du davon ausgehen, mit der fünften Geräte-Generation von ECM eine ausgereifte Technik zu erhalten.

Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • Isolierter hochwertiger Messing-Boiler-Kessel
  • Wassertank umfasst 2,8 Liter
  • Kurze Aufheizzeiten dank einer Leistung von 1.200 Watt
  • Pumpendruck kann kontrolliert und verändert werden
  • Sehr kleines und kompaktes Gerät
  • Gehäuse aus Edelstahl
  • Unkomplizierte Reinigung
  • Geschmacklich fällt der Espresso positiv auf

Nachteile

  • Maschine ist sogenannter Einkreiser
  • Gleichzeitig Espresso machen und Milch aufschäumen funktioniert nicht
  • Mit 0,4 Litern für das Wasser zum Aufschäumen von Milch nur geringes Kesselvolumen
  • Häufiges Milch Aufschäumen direkt nacheinander nicht möglich
  • Für Cappuccino-Trinker weniger geeignet
  • Sehr hoher Preis für Einsteigermodell
  • Reparatur gestaltet sich umständlich

Technische Details

  • Leistung: 1200 Watt
  • Material: Edelstahl poliert
  • Farbe: Chrom
  • Maße (B/H/T): 21 cm x 38 cm x 37 cm
  • Gewicht: 14 kg
  • Bauart: Einkreis-System
  • Pumpenart: Vibrationspumpe
  • Ventilverschluss: Drehventil
  • Wassertank Füllmenge: 2,8 Liter
  • Wasserfilter: optional
  • Kesselvolumen 0,4 Liter
  • Aufheizzeit: fünf bis sieben Minuten
  • Brühgruppe Anzahl: 1
  • Bauart: Ringbrühgruppe
  • Maximaler Pumpendruck: 15 bar

Hier findest du die deutsche Bedienungsanleitung zur ECM Casa V.

Bewertung der ECM Casa V

Features

Eine Espresso-Maschine im eleganten und klassischen Design, die in sorgfältiger Handarbeit gefertigt wurde, bietet der Hersteller ECM mit seiner Casa V.

Das Gehäuse aus poliertem Edelstahl besitzt eine sehr schmale Breite von nur 21 cm und ist zudem perfekt abgerundet. So findet die Maschine auch in der kleinsten Single-Küche einen Platz.

Die Funktionen sind so einfach zu handhaben, dass sie für jeden Einsteiger im Espresso zubereiten verständlich sind. Die Casa ist ein perfektes Einstiegsmodell.

Alle Bedienelemente der Casa V befinden sich an der Frontseite der Maschine. In der linken oberen Ecke sitzen die vier Knöpfe, mit denen die Maschine eingeschaltet und zwischen den Arten der Bedienung für Espresso, Heißwasser oder Dampf umgeschaltet wird.

Die Maschine sollte auf keinen Fall unterschätzt werden. Denn aufgrund der sehr kurzen Aufheizzeit von nur etwa sieben Minuten kann der perfekte Espresso im Handumdrehen entstehen. Hierfür sorgt die innovative Ringbrühgruppe sowie das Heizelement, das eine Leistung von 1200 Watt besitzt.

Die bewegliche Dampflanze sorgt für einen bequemen Dampfbezug für das Milchaufschäumen. Allerdings bietet die Lanze auch eine Entnahme von heißem Wasser, wenn dieses für den Kaffee benötigt wird. Über einen Drehknopf können die Funktionen für den Dampf oder das Heißwasser einfach gesteuert werden.

Bereits von einer anderen Maschine des Herstellers ECM, der Synchronica ist das zusätzliche Pumpenmanometer bekannt, mit dem auch die Casa V ausgestattet wurde. Hierüber kann der Pumpendruck abgelesen und über ein individuell einstellbares Ventil der optimale Brühdruck eingestellt werden.

Zwar verfügt das Gerät über einen durchaus hochwertigen Messingkessel. Allerdings umfasst dieser nur 0,4 Liter, was dafür sorgt, dass die Maschine bei häufigem Milch aufschäumen schnell an ihre Grenzen gelangen kann. Demgegenüber ist der Wassertank mit einem Volumen von bis zu 2,8 Liter für diese kompakte kleine Maschine sehr groß.

Im Lieferumfang der Casa V sind zudem zwei Siebeinsätze für eine oder zwei Tassen, ein Siebträger, ein Edelstahltamper, eine Reinigungsbürste sowie ein Blindsieb enthalten.

Zubereitung

Bei der Zubereitung müssen bei der ECM Casa V leider einige Abstriche und Zugeständnisse gemacht werden. Wenn du täglich deinen Espresso genießen möchtest, dann ist diese Maschine eine gute Wahl. Passionierte Cappuccino-Trinker kommen hier allerdings nicht so richtig auf ihre Kosten.

Durch den Wasserkreislauf, bei dem es sich um ein sogenanntes Einkreiser-System handelt, ist es nicht möglich, gleichzeitig den Kaffee zu brühen und die Milch aufzuschäumen. Das heißt, der Kaffee für den Cappuccino steht schon länger in der Tasse, bis die aufgeschäumte Milch zugegeben werden kann.

Allerdings ist das Umschalten dank des leistungsstarken Heizelements kein Problem und kann zügig erfolgen. So kann ein guter Cappuccino hin und wieder durchaus auch mit dieser Maschine gelingen. Für den täglichen Bedarf an Cappuccino ist die Leistung des Messingskessels allerdings nicht ausreichend.

Daher sollten Cappuccino-Fans jedoch besser ein Gerät mit einem Zweikreiser-System wählen, bei dem Kaffee und Milchaufschäumen in einem Zug durchgeführt werden kann.

Qualität

Die Qualität der Espressomaschine ist auch im Vergleich zu anderen Geräten in dieser Klasse als sehr hoch einzustufen. Denn es handelt sich um eine hervorragende, in Handarbeit durchgeführte Verarbeitung der einzelnen Komponenten bei diesem Gerät.

Da es sich bei dem Modell bereits um die fünfte Generation der Casa-Maschinen handelt, ist die Technik ausgezeichnet ausgereift. ECM stellt zudem seit den 90er-Jahren eigene Geräte her und hat hier ebenfalls entsprechende Erfahrung, die an der Qualität der Casa V erkennbar ist.

Preis

Mit einem Preis zwischen 800 und 900 Euro ist die ECM Casa V nicht günstig, gerade auch für Einsteiger. Denn wer nicht genau weiß, ob er für die eigene Zubereitung von Espresso und anderen Kaffeespezialitäten wirklich geeignet ist und sich als Erstes ausprobieren möchte, gibt ungern so viel Geld für ein Einsteigermodell aus.

Allerdings ist die Maschine exzellent und aus guten Materialien verarbeitet, sodass sie andere Geräte der gleichen Leistungsklasse schnell hinter sich lässt. Somit ist auch der höhere Preis wieder gewährleistet und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt hier.

Für wen ist dieses kleine ECM Casa Siebträgermaschine geeignet?

Gerade Espresso-Anfänger kommen gut mit der Casa V zurecht. Denn die manuelle Zubereitung, wie auch Baristas diese durchführen, ist bei der Maschine unkompliziert. Das liegt auch daran, dass die Espresso-Maschine eine gute Kontrolle über den Brühvorgang bietet und sich ohne ein großes Wissen aus der Welt der Barista komfortabel bedienen lässt.

Liebhaber von Cappuccino müssen sich hingegen etwas einschränken. Denn die Milch kann nicht gleichzeitig während der Kaffeezubereitung erfolgen, sondern erst danach.

Häufig gestellte Fragen zur Casa V

Kann der Pumpendruck bei der ECM Casa V manuell eingestellt werden?

Ja, der Pumpendruck kann manuell eingestellt werden. Bei der Casa V handelt es sich um ein Modell mit Vibrationspumpe, die auf den gewünschten Brühdruck eingestellt werden kann.

Kann die Brühtemperatur eingestellt werden?

Die Temperatur kann nicht eingestellt werden. Die Maschine ist ab Werk auf die für einen Espresso benötigte optimale Temperatur von 88° bis 95° Celsius eingestellt.

Die Maschine geht nicht an, wenn der Startknopf betätigt wird, warum?

Hierbei handelt es sich in der Regel um einen Bedienungsfehler. Die erste Ursache könnte Wassermangel sein. Aber auch wenn der Schwimmer seine Position verlassen hat, kann dies dazu führen, dass die Maschine nicht anspringt. In der Bedienungsanleitung wird die richtige Position des Schwimmers angegeben.

Wie oft muss die ECM Casa V gewartet werden?

Vom Hersteller wird ein Intervall für die Wartung von drei bis vier Jahren angegeben. Diese kann direkt beim Hersteller oder einem Fachhändler vor Ort ausgeführt werden.

Wie oft sollte die Espresso-Maschine entkalkt werden?

Das hängt in erster Linie von der Wasserqualität der Gemeinde ab. Ist das Wasser hier sehr kalkhaltig, empfiehlt sich alle drei Monate eine Entkalkung. Ansonsten kann die Entkalkung alle sechs Monate erfolgen.

Fazit

Für Espresso-Trinker, Einsteiger und einen kleinen Haushalt ist die ECM Casa V die perfekte Espresso-Maschine. Wer gerne Cappuccino trinkt, muss allerdings leider ein paar Kompromisse machen, da das Aufschäumen der Milch nicht gleichzeitig mit der Espresso-Funktion gelingt und auch der Wasserbrüher für den Milchschaum schnell an seine Grenzen gerät.

Dennoch handelt es sich hierbei um ein hervorragend verarbeitetes und technisch ausgereiftes Gerät für den Heimgebrauch. Gerade auch die kompakte und kleine Bauweise sowie das geringe Gewicht sind hier als Pluspunkte zu nennen.

Auch wenn der Kaufpreis etwas höher ist, so handelt es sich hier um ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis gerade auch gegenüber anderen Geräten der gleichen Preis- und Leistungsklasse.

Letztes Update: 21. April 2022

  • Autoren-Wertung
  • bewertet 4 Sterne
839,00
  • 80%

  • ECM Casa V
  • Rezensiert von:
  • Veröffentlich am: 21. April 2022
  • Zuletzt überarbeitet: 21. April 2022
  • Features
    Autor: 25%
  • Zubereitung
    Autor: 25%
  • Qualität
    Autor: 25%
  • Preis
    Autor: 25%

Die ECM Casa V ist sehr schmal und hochwertig konzipiert. Mit kurzer Aufheizzeit, dank einer Leistung von 1.200 Watt.
Erstklassige Qualität zum Preis von 839,00 €.

Menü