Startseite » Kaffee Blog » Affogato al caffè Rezept

Affogato al caffè Rezept – Espresso mit Vanilleeis Zubereitung

Der Affogato al caffè ist ein italienisches Dessert, das mit einem Espresso zubereitet wird. Nach dem Servieren am Tisch wird er dann aus einem Kännchen über eine Kugel Eis geschüttet und aus dem Glas gelöffelt. Statt des Originalrezeptes mit einer Kugel Fior di Latte Eis wird heute auch gern Vanilleeis verwendet.

Wir zeigen dir hier unser Lieblingsrezept und erklären die Unterschiede zwischen den Affogato Varianten.

In Kürze:

  • Traditionell wird der Affogato al caffè im Kännchen mit einer Kugel Fior di Latte Eis im Glas serviert
  • Affogato heißt übersetzt ertrinken, weil die Kugel Eis im Heißgetränk „ertrinkt“
  • Neben der traditionellen Zubereitung gibt es viele weitere Varianten mit verschiedenen Eissorten
Affogato Al Caffè

Geschichte & Herkunft des Affogato al Caffè

Die Herkunft des Affogato al Caffè liegt in Italien und hier in den Kaffeebars, in denen die Kaffeespezialität als Erstes serviert wurde.

Ursprünglich wurde hier für das Eis fior di Latte verwendet, eine aus Milch, Sahne und Mascarpone bestehende Eiscreme. Die Geschmacksrichtung Vanille kam erst später dazu.

Espresso oder Eiscreme – was ist ein Affogato al caffè?

Der Affogato al caffè ist eher ein Dessert als ein Kaffeegetränk. Der Übergang ist dabei fließend und das macht diese Kaffeespezialität so besonders.

Aufgrund der Eiszugabe wird der Affogato eher zu den Eisspezialitäten gezählt. Doch wartest du lange genug, bis das Eis geschmolzen ist, so erhältst du eine cremige aus Eis und Kaffee, die auch getrunken werden kann.

Affogare heißt hierbei nichts anderes, als ertrinken, das Eis ertrinkt also im Kaffee und kommt nach kurzer Zeit wieder an die Oberfläche.

Zutaten & Benötigtes Equipment

Zubereitung von Espresso mit Vanilleeis

Um einen Affogato zuzubereiten, benötigst du in der Regel nicht viel. Es reichen ein Kaffeevollautomat, eine Kapselmaschine oder am besten eine Siebträgermaschine, Espressobohnen sowie kaltes Eis deiner Wahl.

Hier findest du eine Auswahl guter Angebote für Siebträgermaschinen. Günstige Kapselmaschinen und Kaffeeautomaten haben wir auch für dich verglichen.

Da der Espresso im Kännchen serviert wird, kannst du eine Kanne deiner Wahl verwenden. Dazu benötigst du noch ein dickwandiges Glas, in dem die Kugel Eis serviert und überschüttet wird.

Espresso Zubereitung – was wird benötigt

Für die Zubereitung ist die Basis ein ausgewogener Espresso. Er wird wie üblich nach dem eigenen Geschmack zubereitet. Sogar die Zubereitung in einer Espressokanne ist in Ordnung und kann beim Affogato für gute Ergebnisse sorgen.

Bei der Röstung der Bohnen sollte auf eine Espressoröstung zurückgegriffen werden, die Kaffeemenge beträgt etwa 14-20 Gramm bei einem feinen Mahlgrad. Die Wassermenge kannst du auch etwas steigern und so einen Lungo oder doppelten Espresso verwenden.

Affogato Eis

Das Eis für den Affogato kann entweder gekauft oder auch selbst zubereitet werden.

Wichtig ist, dass die Eiscreme eine gute und cremige Qualität und einen hohen Fettgehalt besitzt

Es sollen sich keine Eiskristalle aufgrund zu viel Wasserzugaben bilden, wie es bei billigen Eissorten oft der Fall ist.

Affogato Gläser

Die Eiskugel kann in einer Dessertschale serviert und dort übergossen werden. So erhältst du eher einen Nachtisch als ein Getränk. Die Espressomenge kannst du hier etwas verringern.

Verwendest du hingegen Espressogläser, unterstreichst du der Heißgetränk-Charakter des Affogato. Im Glas kommt auch die schwarz-weiße Optik, die an Marmor erinnert, optimal zur Geltung.

Du kannst jedes breite und nicht zu hohe Glas zum Servieren wählen, in das ein warmes Getränk geschüttet werden darf.

Affogato Rezept

Affogato Rezept

Portionen: 1 Tasse
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Kochzeit: 3 Minuten
Zusätzliche Zeit: 1 Minute
Gesamtzeit: 9 Minuten

Die Zubereitung eines Affogato al caffè mit Vanilleeis

Zutaten

  • 1 Espresso (wahlweise auch Lungo oder Espresso Doppio)
  • 1 Kugel Vanilleeis

Anleitung

  1. Richtige Sorte Eis wählen: Für die klassische Zubereitung des Affogato ist Vanilleeis perfekt, denn durch die enthaltenden Fettsäuren wird die leicht bittere Note des Kaffees neutralisiert. Zudem harmoniert die Vanille gut mit den kräftigen Röstaromen. Hierbei sollte immer auf erstklassiges Eis mit echter Bourbon-Vanille und einem hohen Fettgehalt zurückgegriffen werden.
  2. Eis aus Gefrierschrank nehmen: Vor dem Servieren sollte das Eis leicht antauen und daher ein paar Minuten vorher dem Eisschrank entnommen werden. Die Zeit, die für die Herstellung des Espresso benötigt wird, reicht hierbei vollkommen aus. Nach dem Antauen werden Kugeln geformt und jeweils eine in ein Glas gegeben.
  3. Espresso zubereiten: Für die Zubereitung des unbedingt frischen Espresso bietet sich eine Siebträgermaschine, alternativ auch noch ein Kaffeevollautomat an. Aber auch eine Mokkakanne eignet sich für die Zubereitung des Espressos.
    Der eigene Geschmack ist hierbei wichtig und du solltest den Espresso aus deinen Lieblingsbohnen auch für das Dessert wie gewohnt zubereiten. In der Regel wird für ein Dessert ein einfacher Espresso aufgebrüht.
  4. Espresso einfüllen: Der Espresso wird in einer kleinen Kanne, zum Beispiel aus Glas, serviert. Kann die Siebträgermaschine in der Höhe entsprechend eingestellt werden, dann kann die Kanne auch direkt unter den Ausguss gestellt werden. Wer es stärker mag, kann auch einen doppelten Espresso auf eine Kugel verwenden. Auch ein Lungo oder mehr Eis sind problemlos möglich.
  5. Servieren: Die Gläser mit den Eiskugeln werden nun separat von dem Kännchen mit dem Espresso serviert. Jeder am Tisch kann jetzt seinen Affogato selbst herstellen. Gieße den Espresso seitlich vom Eis ein. Denn sonst schmilzt das Eis zu schnell, wenn das heiße Getränk direkt von oben geschüttet wird. Gib gerade so viel Getränk bei, bis das Eis zuerst darin ertrinkt, bevor es wieder an die Oberfläche kommt.
Nährwerte:
Portionen: 1 Portionsgröße: 200 ml
Menge pro Portion:Kalorien: 334Fett gesamt: 20gKohlenhydrate: 38gProtein: 6g

Affogato Varianten

In Italien selbst werden viele verschiedene Varianten des Affogato al caffè als Dessert angeboten. Hierzu gehören:

Affogato Variante
Du kannst den Affogato auch mit Walnusseis zubereiten

Con panna

Beim Affogato con panna wird zusätzlich eine Schale mit frisch geschlagener Sahne gereicht.

Die panna wird nach dem Aufgießen als ein Klacks oben aufgesetzt.

Con ciocolato

Frisch geraspelte Schokoladenstückchen aus erstklassiger Schokolade garnieren und verschmelzen mit dem Affogato. Besonders Amarettoschokolade eignet sich hervorragend, um nach dem Servieren und Aufgießen noch übergestreut zu werden.

Tartuffo affogato nel caffè

Tartuffo ist ebenfalls eine italienische Eisspezialität, die aus Schoko- und Nusseis gefertigt und mit Schokoladensoße gefüllt ist. Diese Praline wird noch in Kakaopulver gewälzt.

Für diese Variation des Affogato wird die Kugel Vanilleeis durch dieses Tartuffoeis ersetzt.

Kombination mit anderen Desserts

Zum Affogato passen italienische, süße Knabbereien. Beliebt sind die runden aus Mandeln und Eischnee geformten Tropfen Amarettini ein guter Begleiter zum Dessert.

Tipp: Ausgezeichnet eignen sich die aus Mandeln bestehenden, langen Cantuccini.

Der Crunch der nicht zu süßen Knabbereien verleiht dem Affogato noch mehr Textur.

Häufig gestellte Fragen

Was sind die häufigsten Fehler bei der Affogato Zubereitung?

Oftmals wird der Espresso bereits vor dem Servieren über die Kugel Eis im Glas gegossen. Dabei entgeht dir allerdings, wie die Kugel Eis ertrinkt und wieder an die Oberfläche gelangt. Zudem kann es bei einem späteren Servieren sein, dass das Eis durch den warmen Espresso bereits zu sehr geschmolzen ist.
Ein weiterer Fehler ist, wenn normaler Filterkaffee verwendet wird. Denn dann ist das Ergebnis kein Affogato, sondern ein einfacher Eiskaffee.

Wie verzehrt man Affogato? Trinkt man ihn oder isst man ihn?

Da ein Affogato nur wenig Flüssigkeit beinhaltet und über eine Kugel Eis geschüttet wird, wird der Affogato idealerweise als Erstes gelöffelt, bevor der Rest getrunken wird. Ein langstieliger Eislöffel ist hierfür empfehlenswert.

Wie macht man einen Affogato richtig?

Der Affogato wird nicht, wie es heute in vielen Rezepten steht, mit Vanilleeis zubereitet, sondern mit einem in der Regel selbst hergestellten Eis Fior di Latte, also einem Milcheis. Von der Eiscreme wird eine Kugel in ein Glas gescoopt. Der hierzu gereichte Espresso wird nun in eine Kanne bezogen und erst am Tisch über die Kugel Eis gegeben. Wurde alles richtig gemacht, kommt die Kugel Eis nach dem Ertrinken (affogare) wieder an die Oberfläche.

Wo kann man einen Affogato bekommen?

Im Herkunftsland Italien bekommst du den Affogato in fast jedem Restaurant als Dessert serviert. Zudem bieten die italienischen Kaffeebars und die Gelaterien das Dessert an. Auch die italienischen Restaurants in Deutschland bieten diese Kaffeespezialität häufig an.

Welche Eiscremes kann man für einen Affogato noch verwenden?

Neben der traditionellen Kugel Fior di Latte Eis werden die meisten heutigen Rezepte mit Vanilleeis zubereitet. Daneben sind aber auch Eissorten wie Haselnuss (Nocciola), Schokolade und Sahneeis (Crema), Mandel, Karamell oder Pistazie zu empfehlen. Auf Kaffeeeis solltest du jedoch verzichten, da hier der Geschmack dem Espresso bereits zu ähnlich.

Letztes Update: 26. Juli 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Skip to Recipe